Karen M. McManus: One Of Us Is Lying

Lesepunkte: 5 Punkte
Autor: Karen M. McManus
Titel: One of us is lying
Verlag: cbj, 2018 ISBN: 978-3-570-16512-6
Seiten: 448 Preis: 18,00 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Rezensiert von: Polina Ritter, 9. Klasse [Alexander-von-Humboldt-Schule; Betreut von: Anke Paul]

An einem Nachmittag werden fünf Schüler der Bayview High zum Nachsitzen verdonnert. Unter ihnen Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, Cooper, der gut aussehende Baseball-Star, das hübscheste Mädchen der Schule, Addy, Nate, der Drogendealer, und zuletzt Simon, der unbeliebte Junge, welcher durch seine Gossip-App Geheimnisse seiner Mitschüler verbreitet. Als Simon in dieser Stunde plötzlich einen allergischen Schock erleidet, welcher tödlich für ihn endet, da alle Medikamente der Schule auf mysteriöse Weise verschwunden sind, werden die anderen vier Anwesenden zu den Hauptverdächtigen. Das Leben der Schüler wird auf den Kopf gestellt und all ihre Geheimnisse, welche Tag für Tag ans Licht kommen, geben ihnen ein Motiv, Simon umgebracht zu haben. Doch wer trägt wirklich Schuld?

Die Autorin baut mit dem plötzlichen Tod schon am Anfang viel Spannung auf. Im Laufe des Buches, wird viel über das Leben der vier Hauptverdächtigen erzählt, wobei immer wieder unerwartete und spannende Ereignisse geschehen und aufgedeckt werden. Der Hauptteil ist etwas ruhiger geschrieben und zum Ende hin wird es dann immer spannender.

Die Hauptgeschichte handelt von dem Mord, wobei es in dem Buch auch sehr oft um Liebe und Beziehungen geht, was ich sehr abwechslungsreich und somit interessant finde. Der Schreibstil der Autorin hat mich persönlich sehr angesprochen, weshalb ich große Freude daran hatte, das Buch zu lesen. Auch inhaltlich ist es eines der besten Bücher, welches ich bis jetzt gelesen habe. Die Hauptpersonen werden sowohl äußerlich, als auch hinsichtlich ihres Innenlebens sehr ausführlich beschrieben. Auch die Beschreibung ihrer Familien und sonstiger Lebensumstände verschafft einen guten Einblick in das Leben der vier Jugendlichen. Oft gibt es Kapitel, in denen wenig passiert, sodass es für den Leser dann umso überraschender ist, wenn eine neue Tatsache zum Fall preisgegeben wird. Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen, weshalb ich oft gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören wollte.

Ein negativer Punkt für mich ist das Coverbild, das nicht auf das Buch selbst gedruckt ist, sondern nur auf den Schutzumschlag, der sich darum befindet. Wenn man das Buch auch unterwegs dabei hat, verknickt dieser sehr leicht, sodass das Buch nach einer Weile etwas mitgenommen aussieht.

Alles in allem würde ich das Buch jedem empfehlen, der einem Mordfall auf die Schliche kommen möchte, weshalb ich ihm auch 5 Punkte gebe.

Empfohlene Zitierweise

Polina Ritter, Rezension von: One of us is lying. In: LESEPUNKTE 2018, https://lesepunkte.de/rezensionen/karen-m-mcmanus-one-of-us-is-lying/
Bitte setzt beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben