Emma Flint: Jungs verstehen das nicht

Lesepunkte: 5 Punkte
Autor: Emma Flint
Titel: Jungs verstehen das nicht
Verlag: Arena, 2017 ISBN: 978-3-401-80716-4
Seiten: 280 Preis: 10,99 Euro
Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Rezensiert von: Liv Röhrdanz [Kopernikus-Gymnasium Niederkassel; Betreut von: Verena Thiesen]

Das Buch „Jungs verstehen das nicht“ hat mir sehr gut gefallen, weil es ein schönes Jugendbuch ist, worin man gerne liest. Es wurde von der Autorin Emma Flint geschrieben und im Arena Verlag 2017 veröffentlicht. Das Buch und spricht vor allem Kinder und Jugendliche zwischen 11-14 Jahren an.

Katinka ist elf Jahre alt, wird bald zwölf und ihr passieren viele lustige Missgeschicke mit bösen Folgen, die sie in einem Tagebuch aufschreibt. Ihr bester Freund Mats möchte jetzt auch mal mit Jungs abhängen, anders, als es in der Grundschule der Fall war. Damit muss sich Katinka abfinden. Trotzdem findet sie neue Freunde und wird schon bald zu einer Schminkparty von „den Mädels“ eingeladen... aber auch die „Jungs Truppe“ möchten sie bei einem „James Bond Abend“ dabei haben. Nun muss sie sich entscheiden und fragt ihren lieben großen Bruder Oscar um Rat. Er ist, im Gegensatz zu ihrem besserwisserischem Zwillingsbruder Tobi, sehr nett.

Das Buch ist schön, verständlich und lustig geschrieben. Außerdem ist es in keinster Weise traurig, was ich gut finde. Zudem ist dieses Buch sehr unterhaltsam und das Lesen darin macht Spaß.

Es wurde als Tagebuch verfasst und es gibt verschiedene Daten, an denen Katinka einen neuen Eintrag schreibt.

Es sind viele schwarz-weiß gedruckte Comic-Bilder zu finden, die zu dem jeweiligen Absatz und dem Thema passen.

Leider gibt es derzeit keine Fortsetzung.

Empfohlene Zitierweise

Liv Röhrdanz, Rezension von: Emma Flint: Jungs verstehen das nicht, In: LESEPUNKTE 2018, https://lesepunkte.de/rezensionen/emma-flint-jungs-verstehen-das-nicht/
Bitte setzt beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben