Angela Wenzel: 13 Künstler, die du kennen solltest. Kunst für Kids

Lesepunkte: 4 Punkte
AutorIn: Angela Wenzel
Titel: 13 Künstler, die du kennen solltest. Kunst für Kids
Verlag: Prestel, München 2008 ISBN: 978-3-7913-4040-1
Seiten: 48 Preis: 12,95 Euro
Altersempfehlung: < 6 Jahre, ab 10 Jahren

Rezensiert von: Sarah Katja Böhm, 9. Klasse [Mittelschule „Am Sportzentrum“, Riesa, Betreut von: Katrin Paape]

13 Künstler, die du kennen solltest“ von Angela Wenzel ist ein übersichtlich geschriebenes Kunstbuch für Kinder und Jugendliche. Es zeigt KünstlerInnen aus dem 16., 18. und 19. Jahrhundert. In dem Buch sind nicht nur bekannte Künstler wie Pablo Picasso, Paul Klee und Leonardo da Vinci, sondern auch zum Teil für Kinder unbekannte KünstlerInnwn wie Mary Cassatt und Frida Kahlo beschrieben. Hier sind die schönsten Werke jedes/r einzelnen Künstlers/in aufgeführt.

Das Buch ist sehr übersichtlich und kindgerecht gestaltet. Man kann auf einen Blick kurze biografische Daten des/der Malers/in erlesen und es sind zum Teil große Bilder der Werke veranschaulicht. Des Weiteren ist das Buch aufgrund der großen Schriftgröße, der kurzen Texte und der dicken Seiten sehr gut für Kinder ab dem Alter von etwa sechs Jahren geeignet.

Mit dem Buch will die Autorin den Kindern und Jugendlichen in einfacher Art und Weise die Kunstwerke aus den verschiedenen Epochen nahe bringen. Leider beschäftigen sich immer weniger Kinder mit der künstlerischen Geschichte unserer Vorfahren. Hier möchte man einfach eine jüngere Zielgruppe erreichen, damit unsere alte Kunst nicht ausstirbt.

Man hat über drei Jahrhunderte nennenswerte KünstlerInnen herausgesucht und in diesem Buch erfasst. Es handelt sich um Bilder von 13 berühmten KünstlerInnen, kurze, zum Teil prägende biografische Informationen und einige ihrer berühmtesten Werke. Mit einer kurzen Erläuterung will man den Kindern veranschaulichen, was der/die KünstlerIn mit seinen/ihren Kunstwerken ausdrücken wollte, warum er/sie sich gerade für diese Motive entschieden hat und warum er/sie gerade mit diesen Farben bzw. dieser Technik gemalt hat.

Die kurze und verständlichen Texte zu jedem/jeder KünstlerIn lassen nicht nur die Neugier der Kinder bestehen sondern wecken auch das Interesse an den verschiedenen Epochen. Durch Anregungen zum Nachmalen und kleinen Quiz-Aufgaben bleibt das Interesse des Kindes an dem/der MalerIn bestehen. Wenn der/die LeserIn mehr über eine/n MalerIn Wissen möchte, sind Tipps über Museumsstandpunkte, Ausstellungsorte und Empfehlungen für das Weiterlesen in anderen literarischen Werken vermerkt.

Durch einen Zeitstrahl, welcher sich über die Seiten hindurchzieht, sind wichtige geschichtliche Ereignisse über die Jahrhunderte hinweg erwähnt, damit die Kinder eine Vorstellung haben, was in dieser Zeit passierte und was die KünstlerInnen geprägt hat.

Wenn jemand mehr Interesse an einem bestimmte/n KünstlerIn hat, eignet sich dieses Buch nur wenig. Da es für Kinder geschrieben wurde, sind nur wenige biografische Informationen, wenige Bilder der Werke und nur kurze und knappe Informationen zu jedem/r einzelnen KünstlerIn vorhanden. Das Glossar am Ende des Buches erklärt den Kindern Fremdwörter in einfacher und verständlicher Sprache.

Die Autorin nimmt in diesem Buch keine eigene Wertung des Geschriebenen und weist auf Quellen der benutzten Daten hin.

Ich finde das Buch ist für kleine und größere Kinder sehr gut geeignet. Kurze, knappe und präzise Formulierungen und Veranschaulichungen lassen das interessierte Kinderherz höher schlagen. Lassen sie der Fantasie ihres Kindes freien Lauf, indem Bilder nachgezeichnet oder verschiedene Zeichentechniken ausprobiert werden können. Es regt die Motorik, sowie die Fantasie jedes Kindes an. Durch die stabile Form und dicken Seiten geht das Buch nicht so schnell kaputt.

Empfohlene Zitierweise

Sarah Katja Böhm, Rezension von: Angela Wenzel: 13 Künstler, die du kennen solltest. Kunst für Kids; In: LESEPUNKTE, URL: https://lesepunkte.de/rezensionen/angela-wenzel-13-kuenstler-die-du-kennen-solltest-kunst-fuer-kids/
Bitte setzt beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben