Schüler der Gerricus-Schule mit den LESEPUNKTEN auf der lit.kid.COLOGNE

Schüler der Gerricus-Schule mit den LESEPUNKTEN auf der lit.kid.COLOGNE

Zusammen mit fünf Schülern und zwei Lehrerinnen der Gerricus-Schule, einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation aus Düsseldorf, haben die LESEPUNKTE auch in diesem Jahr an der lit.kid.COLOGNE teilgenommen.

Im Rahmen der Lesung mit Thilo Krapp zu dem von ihm illustrierten und neu aufgesetzten Klassiker „Der Krieg der Welten“ von H. G. Wells haben wir Einblicke in die Entwicklung einer Graphic Novel, den Beruf des Illustrators bzw. der Illustratorin und Thilo Krapps Begeisterung für die „Marsianer“ erhalten.

Das Besondere an dieser Veranstaltung: Es handelte sich um eine Lesung, die von Schülerinnen und Schülern aus ganz unterschiedlichen Schulformen und sozialen Umfeldern mitgestaltet wurde. Um die aktive Teilnahme aller SchülerInnen (mit und ohne Behinderung) zu ermöglichen, waren DolmetscherInnen vor Ort, die die Veranstaltung in Gebärdensprache übersetzten. Vor diesem Hintergrund sind die nachfolgenden Berichte zur Veranstaltung von drei Schülern der Gerricus-Schule zu lesen.

 

Erfahrungsberichte dreier Schüler zur Lesung mit Thilo Krapp im Rahmen der Lit.kid.Cologne

 

(1) Der Krieg der Welten 

Autor: Thilo Krapp

Buch Art: Graphic Novel

Im Buch handelt es sich um Außerirdische die auf die Erde kommen.

Wie hat der Autor das gemacht? Er wollte zuerst ein Comic machen.

Er wusste aber nicht wie.

Und dann kam er auf die Idee, ein Graphic Novel zu machen.

von Max

 

(2) Krieg der Welten

Am Mittwoch, 14.03.2018 in Köln

Wir sind fünf Schüler der LVR-Gerricus-Schule in Düsseldorf für Hören und Kommunikation und gehen in die 7te Klasse. Wir haben mit unseren zwei Lehrerinnen einen Ausflug nach Köln zur lit.kid cologne gemacht. Mit dem Zug und der Straßenbahn sind wir gemeinsam nach Köln gefahren, um bei der Lesung Krieg der Welten von Thilo Krapp dabei zu sein. Unsere Fahrt dauerte ungefähr 1 1/2 Stunden. Die Lesung war im Comedia Theater im roten Saal. Dort war eine große Bühne und viele ZuschauerInnen und auch Dolmetscherinnen waren da, die die Lesung für uns in Gebärdensprache übersetzt haben. Auf der Bühne standen drei Sessel und ein kleiner Tisch. Zwei SchülerInnen der Anna-Freud-Schule aus Köln kamen auf die Bühne und duften dem berühmten Autor viele Fragen zum Buch stellen, das von Außerirdische handelt, die auf die Erde kommen. Er hat alles über das Buch Krieg der Welten und die Entstehung erzählt. Er wollte zuerst ein Comic aus der Geschichte machen, aber er wusste nicht wie, da der Roman und die Geschichte sehr kompliziert sind. Herr Krapp hat mit anderen Personen und seinen KollegInnen viel über seine Ideen diskutiert. Und so kam er auf die Idee, eine Graphic Novel zu machen.

von Hamed

 

(3) Der Krieg der der Welten, Graphic Novel

Mit 5 Kindern und 2 Lehrern am 14.03.18.

In Düsseldorf Hbf. warten wir auf Zug nach Köln Hbf. Wir laufen zur Straßenbahn und warten 8 Minuten, dann sind wir da.

Es dauert 1 Stunde und auch Dolmetscher waren da.

von Abdallah

Alexander, Max, Dylan, Abdallah und Hamed vor dem Comedia-Theater in Köln

Empfohlene Zitierweise

Max, Hamed und Abdallah [Schüler der Gerricus-Schule Düsseldorf]: Erfahrungsberichte dreier Schüler zur Lesung mit Thilo Krapp im Rahmen der Lit.kid.Cologne. In: lesepunkte 2018, URL: https://lesepunkte.de/projekt/schueler-der-gerricus-schule-mit-den-lesepunkten-auf-der-lit-kid-cologne/
Bitte setzt beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben