Andreas Müller: Abpiff

Lesepunkte: 4 Punkte
AutorIn: Andreas Müller
Titel: Abpfiff
Verlag: BVK Buch Verlag Kempen, 2015 ISBN: 978-3-86740-437-2
Seiten: 120 Preis: 5,90 Euro
Altersempfehlung: ab 11 Jahren

Rezensiert von: Lara Gurk, 6. Klasse [Margarete-Steiff-Gymnasium Giengen a.d. Brenz; betreut von: Lisa Franke & Jakob Jung]

In dem Jugendroman „Abpfiff“ geht es um Johanna, die in ihrem Kopf nichts anderes als Handball hat. Als Johannas Mannschaft ein wichtiges Spiel verliert, geben die Teamkolleginnen Katharina und Janine, die sehr neidisch auf Johanna sind, ihr die Schuld an dem verlorenen Spiel. Johanna ist in diesem wichtigen Spiel gestürzt und musste ausgewechselt werden. Als sie am nächsten Tag ins Training kommt, bietet Trainer Thorsten ihr Unterstützung in Form von Pillen an. Er ist der Meinung, dass Johanna im Moment nicht in Topform ist, doch es gibt die Möglichkeit, dass zwei Spielerinnen der Mannschaft in die Landesauswahl aufgenommen werden können. Der Trainer meint, es sei gut, wenn Johanna dabei sei. Für Johanna ist das Doping, und sie weiß nicht, was sie davon halten soll. Sie macht sich mit Fabian, einem Jungen aus ihrer Klasse, im Internet schlau und ist schockiert über die Wirkung von Doping. Die beiden schreiben einen Artikel über dieses Thema für die Schülerzeitung „Droste-News“.

Als für die Mädchen der B-Jugend ihr Trainingscamp ansteht, benimmt sich eine Teamkollegin Leona dort ganz seltsam. Anstatt eine Pause zu machen wie die anderen Mädchen, läuft sie noch eine Runde durch den Wald, dann wird ihr in der Halle schwarz vor Augen. Hat sie etwa die Pillen genommen, die der Trainer auch Johanna angeboten hat? Als Leona zusammen mit Johanna eine Pause einlegt, sagt sie Johanna, dass Thorsten ihr eine Pille angeboten habe. Leona und Johanna werden von Johannas Vater aus dem Trainingscamp abgeholt und Johanna nimmt schließlich allen Mut zusammen…

Ich fand die Geschichte sehr spannend und gut lesbar. Der Text ist verständlich und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Ich hätte mir nur gewünscht, dass Johanna Schulfreunde gehabt hätte, denn es hat sich für mich so gelesen, als sei Johanna ganz alleine. Ich empfehle dieses Buch allen Mädchen, die Handball und spannende Bücher mögen, es bekommt von mir vier Lesepunkte.

Empfohlene Zitierweise

Lara Gurk, Rezension von: Andreas Müller: Abpfiff. In: LESEPUNKTE 2018, https://lesepunkte.de/rezensionen/andreas-mueller-abpiff
Bitte setzt beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben