Adriana Popescu: Mein Sommer auf dem Mond

Lesepunkte: 5 Punkte
AutorIn: Adriana Popescu
Titel: Mein Sommer auf dem Mond
Verlag: cbt, 2018 ISBN: 978-3-570-31198-1
Seiten: 400 Preis: 13,00 Euro
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Rezensiert von: Gonca Savran, 9. Klasse [Kaiserin-Theophanu-Schule]

Das Buch „Mein Sommer auf dem Mond“ von Adriana Popescu handelt von vier jugendlichen Protagonisten. Zwei Mädchen, Fritzi und Sarah und zwei Jungen, Bastian und Tim. Jeder beziehungsweise jede von ihnen hat eine psychische Einschränkung. Daher sind sie alle im Therapiezentrum Sonnenhof auf Rügen. Die Vier bilden die Therapie-Gruppe „Austronauten“. Sie sollen sich gegenseitig helfen, wieder auf den Pfad der Gesundheit zu gelangen bzw. lernen, mit ihren jeweiligen ‚Problemen‘ umzugehen. Diese Hilfe soll durch ein Projekt, an welchem alle Astronauten teilnehmen, bestärkt werden. Das Projekt, zu welchem sie zugeteilt werden, ist Segeln. Auf dieser Reise, sowohl im Therapiezentrum als auch auf offener See, lernen sich die Astronauten gegenseitig von einer ganz anderen Perspektive kennen. Zusammen besiegen die Vier ihre inneren Dämonen und lernen voneinander, dass sie sich jeder Zeit aufeinander verlassen können. Selbst ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe machen sie auf dem Sonnenhof…

Das Buch ist meines Erachtens absolut hervorragend. Die einfache und verständliche Sprache im Buch hat dazu beigetragen, dass der Lesefluss bei mir sehr flüssig war. Der sprachliche und bildliche Kniff, dass die Astronauten ihre Freiheit größtenteils durch das Segeln auf dem offenen, FREIEN Meer gewinnen ist auch sehr bemerkenswert und intelligent gelöst. Dass das Buch aus zwei Perspektiven – der von Basti und der von Fritzi – verfasst wurde und die Geschehnisse aus zwei Perspektiven mit unterschiedlichen Wahrnehmungen erzählt werden, trägt ebenfalls dazu bei, dass der Leser bzw. die Leserin gut nachvollziehen kann, wie sich die jeweils andere Person in bestimmten Momenten gefühlt. Die Verknüpfungen zwischen den einzelnen Szenen wurde meiner Meinung nach brilliant verfasst. Es lässt sich sehr schön lesen, wie sich Fritzi, Sarah, Basti und Tim immer näher kommen. Was ich an der Geschichte außerdem toll finde, ist, dass sich vielleicht sogar Jugendliche mit ähnlichen Problemen in manchen Szenen wiedererkennen und auch an alle ‚Anderen‘ durch dieses Buch die Nachricht übermittelt wird, dass es immer einen Ausweg gibt und man niemals aufgeben sollte. „Mein Sommer auf dem Mond“ bekommt von mir daher 5 LESEPUNKTE.

Empfohlene Zitierweise

Gonca Savran, Rezension von: Adriana Popescu: Mein Sommer auf dem Mond. In: LESEPUNKTE 2019, https://lesepunkte.de/rezensionen/adriana-popescu-mein-sommer-auf-dem-mond-2
Bitte setzt hinter die URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben