Von einer ungewöhnlichen Lesung des Sprachförderprojektes PROMPT!

Von einer ungewöhnlichen Lesung des Sprachförderprojektes PROMPT!

Eine dreisprachige Lesung – was soll das denn?

Keine Sprache ist wie eine andere:

Jede hat ihren eigenen Klang, eigene Worte, eine eigene Melodie. Sprache ist Kommunikationsmittel: Nicht nur Informationen, auch Gefühle und Emotionen können durch Sprache mitgeteilt und ausgedrückt werden. Sprache stiftet Identität.

Mit dem Ziel, die Erst- bzw. Familiensprachen der SchülerInnen wertzuschätzen, hat das Projekt PROMPT!, welches ebenso wie die LESEPUNKTE an das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln angegliedert ist, im Februar eine Lesung an einer Grundschule ausgerichtet, bei der nicht nur in einer, sondern gleich drei Sprachen gelesen wurde:

Vom Radiosprecher Thomas Pelzer im KinderBuchKino-Format – also untermalt mit Sound und Bildern – inszeniert, wurde Markus Pfisters Geschichte "Der Regenbogenfisch stiftet Frieden" im Wechsel auf Deutsch, Arabisch und Türkisch vorgelesen.

Und die Lesung hat – wie erhofft – die GrundschülerInnen der Kölner Grundschule im Süden (Hauptstandort Meschenich) in ihren Bann gezogen: Sie hingen sprichwörtlich an den Lippen der drei VorleserInnen Büsra Bakirci, Mateen Daher und Thomas Pelzer, verfolgten die Geschichte rund um den Regenbogenfisch äußerst aufmerksam und waren ganz begeistert von der für eine Lesung eher ungewöhnlichen Inszenierung.

Nach der abschließenden Fragerunde waren sich die SchülerInnen einig, dass sich ein offenes, interessiertes und friedsames Miteinander lohnt und mehr Lebensqualität für alle bedeutet. Diese außergewöhnliche Lesung, mit der eine Vielfalt an Sprachen als Chance wertgeschätzt wurde, bleibt sicherlich allen Beteiligten noch lange im Gedächnis.

Empfohlene Zitierweise

Barbara Schön und Jana Rüttgers: Von einer ungewöhnlichen Lesung des Sprachförderprojektes PROMPT! Eine zweisprachige Lesung – was soll das denn? In: Lesepunkte 2019, URL: https://lesepunkte.de/projekt/von-einer-ungewoehnlichen-lesung-des-sprachfoerderprojektes-prompt
Bitte setzt beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Eures letzten Besuchs dieser Online-Adresse.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben